Reitjagdwoche am Tegelhof/Rügen vom 7.-13.9.2020

Hammerjagd am 12.9.2020

Am Samstag trafen sich die Reiter um 12 Uhr zum Stelldichein auf der großen Wiese am Tegelhof, um dann mit etwas Verspätung, nämlich um 13.15 Uhr, die große Hammerjagd zu starten. Wiederum waren 5 Schleppen vorbereitet. Als wir auf unserem Anhänger zum ersten Punkt kamen, an dem wir die Reiter gut sehen konnten, bekamen wir aber erst einmal etwas Tolles zu sehen. Eine Gruppe von ca. 15 Stück Damwild kreuzte unsere Strecke - wunderschön. Die Hunde hat das aber in keiner Weise beeindruckt. Sie haben wie immer super gearbeitet. Nicht unerwähnt bleiben sollte aber auch, dass es nach jeder Schleppe Wasser für die Hunde gab - nicht immer selbstverständlich. 

An dieser Stelle bedanke ich mich nochmals bei Sven Arlt und seiner Familie, dass wir diese tollen Tage auf Rügen verleben durften. Wir freuen uns jetzt schon auf 2021.

Schauschleppe am Strand von Sellin 11.9.2020

Ein spannendes Erlebnis erwartete uns in Sellin. Auf dem großen Parkplatz wurden Hunde und Pferde abgeladen, um dann durch die Innenstadt von Sellin zum Strand zu reiten. Als die Reiter die Schräge zum Strand herunterkamen, haben Günther und Ursula ihnen die Harrier-Fanfare zugeblasen. Unten am Strand genossen die Hunde erst einmal das Bad in der Ostsee. Sie haben aber wohl nicht bedacht, dass es Salzwasser ist ... Helmut (unser Schleppenleger während dieser Tage) führte die Schleppe an den badenden Urlaubern vorbei bis weit hinter die Kurve, bevor der Master den Hunden das Zeichen gab, der Schkleppe zu folgen. Danach ritt Thorsten dann mit Hunden durch die Stadt zu den Anhängern zurück, während die Reiter nochmals am Strand galoppierten, um dann oben an der Schräge einen Stopp zur Goulaschsuppe einzulegen. Danach ging es dann wieder zu den Autos, um den Tag auf dem Gelände des Tegelhofs ausklingen zu lassen.

Meisterjagd am 10.9.2020

Am Mittwoch um 10 Uhr trafen sich der Master mit den Hunden, die Piqueure, Günther und Ursula am Rasthof Lüneburger Heide, um gemeinsam nach Rügen zur Hammerjagd weiterzufahren.Der Tegelhof in Sehlen bietet ein hervorragendes Gelände für Pferd und Reiter. Der Hausherr Sven Arlt und seine Helfer haben in mühevoller Arbeit die Jagdstrecken und die Äcker und Wiesen hergerichtet. Nach insgesamt 5 Schleppen gab es nach dem Dank an die Hunde auch das Curée für die Reiter: Hähnchen satt vom Hähnchen-Mann. Ein toller Einstieg in die Jagdtage.

Junghundeschau in Schwarzenstein

Am 4.7.2020 fuhren Günther und Ursula früh am Morgen nach Schwarzenstein, um die Böhmer Harrier Meute bei der Schauschleppe zur Gebrauchshundeprüfung musikalisch zu begleiten. Corono-bedingt waren wir vorschriftsmäßig alle mit einem Mund-Nasen.Schutz versehen worden. Die Stimmung in der Truppe war super, wenn auch ein wenig angespannt vor der anstehenden Prüfung, aber die Hunde gaben ihr Bestes und überzeugten auf ganzer Linie alle anwesenden Master-Kollegen. Eine großartige Leistung! Im Anschluss daran trafen wir uns wieder in unserer Wagenburg, wo Harald sich noch als Grillmeister betätigt hat, bevor es dann auf die Heimreise ging.